0800 77 67 658 [email protected]

Der Gedanke, Schulden zu haben, ist eine große Belastung für die Seele. Nicht selten führen Schulden den Menschen in die Alkoholsucht. Man versucht zu vergessen doch das macht alles nur noch schlimmer. Es ist notwendig, sich den Problemen zu stellen und aktiv zu werden. Das ist die einzige Möglichkeit, aus den Schulden raus zu kommen und wieder ruhig schlafen zu können.seelische-belastung-schulden-alkohol-pro-solvent

Überblick verschaffen

Häufen sich die Schulden an, werden Briefe nicht mehr geöffnet. Es ist jedoch wichtig, dass sich der Schuldner einen konkreten Überblick über seine finanzielle Situation verschafft. Daher sollte für jeden Gläubiger ein Ordner angelegt werden. Die Briefe, Rechnungen und anderen Unterlagen müssen klar strukturiert sortiert werden. Dabei sollte man jedoch acht geben, ob nicht etwa überhöhte Mahnkosten oder andere nicht gerechtfertigte Forderungen verlangt werden. Gegen diese kann Einspruch erhoben werden. Damit verringert sich die Schuld schon wieder um einen kleinen Betrag. Ob diese Forderungen gerechtfertigt sind, wissen der Verbraucherschutz oder auch die Schuldnerberatung bescheid. Es ist zu beobachten, dass oft die Unterhaltszahlungen zu hoch angesetzt sind. Sollte dies der Fall sein, muss der Schuldner bei Gericht die Zahlungen herabsetzen lassen. Es zahlt sich auch aus, die Versicherungen, die abgeschlossen wurden, zu überprüfen. Oft sind Versicherungen eher unnötig. Daher sollten diese zum nächstmöglichen Zeitpunkt gekündigt werden.

Nur Notwendiges behalten

Wichtige Versicherungen sind die Hausratversicherung, die Krankenversicherung oder auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung, genauso wie eine Unfallversicherung. Getrost verzichtet werden kann auf eine Versicherung, die für den Krankenhausaufenthalt ein Tagegeld bezahlt. Lebensversicherungen sind beliebt. Jedoch kann auf eine Kapitallebensversicherung verzichtet werden. Sinnvoll hingegen ist die Risikolebensversicherung. Alle unnötigen Versicherungen sollten daher gekündigt werden. Das erspart zusätzliche Kosten, die für die Rückzahlung der Schulden verwendet werden können. Eine zusätzliche Überprüfung, ob man die Versicherungen bei einem anderen Unternehmen günstiger bekommt, lohnt sich ebenfalls. Ebenso können die Kosten für den Strom und Gas gesenkt werden, wenn ein Lieferantenwechsel vorgenommen wird. Es ist vorteilhaft, ein Haushaltsbuch zu führen. So sieht der Schuldner die monatlichen Ausgaben und kann dementsprechend durch kluges Sparen verhindern.