0800 77 67 658 [email protected]

Die Gründe es gibt die dazu führen,

…dass Menschen in Schulden gelangen sind vielfältig

Zu gegebenem Anlass des Weihnachtsfestes, möchten wir auf übertriebenen Konsum hinweisen. Die Menschen die sich von der Werbung, der Gesellschaft und den Luxus-Bedürfnissen beeinflussen lassen gibt es genug. Doch einige die eben zum Fest besonders schöne Geschenke machen wollen und auch vor größeren Ausgaben nicht zurückschrecken, somit auch vor Schulden nicht zurückschrecken gibt es ebenfalls.

Niemand kann den verbieten ein schönes Geschenk zu machen, wir weisen aber darauf hin, dass der Konsum zu Weihnachten allerlei Übermaßen annimmt und der ein oder andere dafür auch Schulden macht. Es werden Kredite genommen, es werden stapelweise Bestellungen ausgeführt und oftmals ohne zu denken, wie die Konsequenzen sein werden.

Wenn der Besteller zu viel bestellt

Gerade in der Weihnachtszeit gibt es in den Versandhaus-Katalogen besonders hübsch gestaltete Angebote die die Geldprobleme der Leute über decken. So werden viele Menschen dazu verführt, obwohl die finanziellen Mittel es nicht zulassen, dann schnell noch zu bestellen. Oft vereinbaren sie Ratenzahlungen bewziehungsweise Zahlungsaufschub und Ratenzahlung und machen so bei den Katalog- und Versandhäusern größere Schulden.

Wie kann man dem entgehen

Es gibt die Möglichkeit Geschenke selber zu machen und sich nicht nur über den neuesten technischen Schnickschnack zu freuen ist selbstverständlich menschlich. Außerdem sollte man auch daran denken, dass oftmals die Geschenke nach Weihnachten günstiger sind. Insbesondere die Technik fällt vom Preis her nach unten ab wenn die Weihnachtszeit vorbei ist. Also bleibt von unserer Seite nur der kluge Rat: Um Schulden zu vermeiden lieber „vorher planen“ und nicht auf die überbordenden Angebote der Katalog-Häuser eingehen und Ratenzahlung sowie Zahlungsaufschub zu vereinbaren und wenn die Finanzen das nicht zulassen auch auf größere Geschenke zu verzichten. Frophes Fest!

Standort Köln

Adresse;Severinstr. 151-153, 50678 Köln
Kostenlose Hotline:
telefon 0800 77 67 658
fax +49 221.9311 4634
mail [email protected]

Standort Duisburg

Adresse: Königstr. 32, 47051 Duisburg
Kostenlose Hotline:
telefon 0800 77 67 658
mail [email protected]

Standort Wuppertal

Terminadresse: Kleine Klotzbahn 23, 42105 Wuppertal
Telefon: 0800 77 67 658
fax +49 221.9311 4634 mail sch[email protected]