0800 77 67 658 [email protected]

Schuldenberater im Insolvenzverfahren

Der Schuldenberater im Insolvenzverfahren bleibt an Ihrer Seite

Nach dem wenig erfreulichen Ergebnis einer Schuldnerberatung, dass es zu einem Insolvenzverfahren kommen wird, steht ein Schuldenberater auch im Insolvenzverfahren an der Seite des Schuldners und durch eine hohe Erreichbarkeit, wie es bei der Schuldnerberatung Pro- Solvent gegeben ist, wird die Gesamtsituation für den Schuldner viel leichter erträglich. Der Schuldenberater im Insolvenzverfahren stellt die Hauptkontaktperson für den Schuldner dar und so ist gegeben, dass die verschuldete Person einen sicheren Ansprechpartner hat, bei der sie sich jederzeit bei Problemen im Insolvenzverfahren melden kann.

Auch wird der Schuldenberater im Insolvenzverfahren die schriftliche Kommunikation gemeinsam mit dem Schuldner abwickeln, auf diese Weise Fehler vermeiden, die schlimme Folgen haben könnten und gleichzeitig im Insolvenzverfahren dafür Sorge tragen, dass eine Restschuldbefreiung problemlos angesteuert wird. Die Restschuldbefreiung ist das letzte Ziel im Insolvenzverfahren, in dem der Schuldenberater die Sorge hat, dass dieses letzte Ziel, auch in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten Stellen, erreicht werden kann und die verschuldete Person sich redlich verhält.

Hat der Schuldenberater im Insolvenzverfahren letztendlich Erfolg, so ist es gelungen, was der Gesetzgeber vorsieht, nämlich, dass es dem verschuldeten Menschen wieder möglich ist, vollkommen am wirtschaftlichen Leben teilzuhaben. Der Schuldenberater hat im Insolvenzverfahren dafür gesorgt, dass es zu keinen Unterbrechungen oder gar zu einer Versagung der Restschuldbefreiung kommen konnte.